Vita

Claudia Ullrich-Runge, Diplompädagogin

  • Lebensmittelpunkte für meine Familie und mich sind der Raum Leipzig und Harzgerode
  • seit September 2016 tätig als wissenschaftliche Referentin am Deutschen Jugendinstitut Abteilung Kinder und Kinderbetreuung in den Projekten:
    “QHB 3.0 – Blended Learning”
    “Kernmodul Kindertagespflege”
    “Aktualisierung und Überarbeitung des QHB” (Schuhegger u.a. 2019) sowie
    “Wissenschaftliche Begleitung des Bundesprogrammes Kindertagespflege”
  • seit 2006 haupt- und nebenberufliche selbstständige Tätigkeiten in der frühen Kindertagesbetreuung und als Weiterbildnerin
  • 2011 bis 2013 wissenschaftliche Referentin am Deutschen Jugendinstitut, Abteilung Familie,
    Mitautorin “Kompetenzorientiertes Qualifizierungshandbuches Kindertagespflege” (QHB) (Schuhegger u.a. 2015)
  • mehrjährige haupt- und ehrenamtliche Tätigkeit für einen Leipziger Wohlfahrtverband (Fundraising, Jugendverbandsarbeit, Leitungsfunktion, Administration, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
  • Gründungsmitglied der Freiwilligenagentur Leipzig e.V.
  • 1993 bis 1998 Studium der Erziehungswissenschaften
    an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • diverse Fortbildungen (Auswahl):
    • Qualitative Sozialforschung
    • Trainingskurs zur Anwendung der Tagespflegeskala
      (TAS-R, pädquis Berlin)
    • Referentin für Verbandsarbeit
      (ASB-interne Qualifizierung in den Bereichen Freiwilligenarbeit, Fundraising, Projektentwicklung, Moderation von Prozessen, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit)
    • Therapeutisches/Meditatives Bogenschießen
      (Klinik Wollmarshöhe, infer:zertifiziert)